Kurzinfo MJ

Das ManagementJournal ...

... für aktive und zukünftige Manager und Managerinnen - unmittelbar anwendbares Wissen für den Arbeitsalltag im Management!

ISSN-Nr. 2199-9430

Blogs

Werfen auch Sie vor der Anmeldung einen Blick auf das Freizeitprogramm einer betrieblichen Fortbildung? Mit Klettern, Rafting und anderen Aktivitäten versuchen Unternehmen Fach- und Führungskräfte in bestimmte Weiterbildungen zu locken. Ein (Sport-)Unfall ist dann jedoch nicht automatisch ein Arbeitsunfall. Im Ernstfall erhalten Sie dann nicht die besonderen (finanziellen)...

Büros werden moderner und vernetzter – und Teammeetings trotzdem oft langwieriger und ineffizienter. Vieles, was auf der Agenda steht, wissen die Kollegen und Kolleginnen bereits dank Projektsmanagmentsoftware etc. Trotzdem sind Teammeetings ein wichtiger Teil der Unternehmenskultur. Daher mein Tipp: Versuchen Sie Storytelling in Ihre Meetings zu integrieren. Warum? Menschen...

Es veranstalteteAnnenMayKantereit, The Subways und Max Goldt. Es hat 17 000 Likes auf Facebook und sein Publikum kommt aus dem Ruhrgebiet, aus Köln und Düsseldorf. Das zakk ist keine große Konzerthalle oder profitorientierte Location, sondern das soziokulturelle Zentrum in Düsseldorf, das immer wieder beweist: Alternative, selbstbestimmte Kultur muss keine Ökolatschen zu...

Nahezu jeder kennt diese Situation: Sie werden vom Management mit einer Aufgabe betraut, die Ausführungen sind knapp, aber Sie haben schon eine gute Idee für die Umsetzung. Leider ist man von Ihrem mühsam ausgearbeiteten Ergebnis wenig angetan und entgegnet: „Das hatte ich mir anders vorgestellt.“ Im besten Fall erhalten Sie spätestens jetzt genauere Angaben für ein...

Social und Mobile Recruiting sind dieser Tage in aller Munde. Zahlreiche Unternehmen und Personalabteilungen versuchen sich auf diesem Gebiet nach dem Trial and Error-Prinzip. Ziel ist es, einen eigenen gangbaren und erfolgreichen Weg zum Umgang mit dieser Entwicklung zu finden. Das Augenmerk ist dabei vor allem nach außen gerichtet und man beschäftigt sich mit dem „Wo muss ich aktiv...

In Produktions- und Dienstleistungsbetrieben entstehen immer wieder Situationen, welche ein zusätzliches Eingreifen des Managements erfordern. Krankenstände von Mitarbeitenden oder eine stockende Maschine können im Extremfall ganze Wirtschaftspläne ins Schwanken bringen. Doch wer hier erwartet, dass das Management seine Renditeziele korrigiert, der irrt. Es ist nicht ungewöhnlich,...

Als Entscheidungsträger in einem Betrieb oder einer Unternehmung tragen Sie in der Regel auch Personalverantwortung. Dabei stellen Sie früher oder später fest, dass sich manche Mitarbeiter von selbst führen und steuern lassen, wohingegen andere Mitarbeiter Ihnen sprichwörtlich den letzten Nerv rauben. An dieser Stelle neigen unerfahrene Manager häufig dazu, einen Wechsel des...

Das auf Fotografie spezialisierte Ausstellungshaus C/O Berlin zeigt fotografische Werke internationaler Künstler und organisiert im Rahmen der Ausstellungen Workshops, Seminare und Führungen. Es hat im Herbst 2014 neue Räumlichkeiten bezogen und befindet sich nun im ehemaligen Amerika-Haus in Berlin-Charlottenburg. Um die hohen Anforderungen an ein modernes Ausstellungshauserfüllen...

Als Manager werden Sie täglich mit neuen und unerwarteten Problemstellungen konfrontiert. Leider gehen die eigenen Pläne viel zu selten reibungslos auf. Personalprobleme, stockende Maschinen oder eine geänderte Rechtslage können Ihnen in der letzten Minute sprichwörtlich einen Strich durch die Rechnung machen. Um diese ungeplanten Herausforderungen neben dem Tagesgeschäft erfolgreich...

Jedes Unternehmen hat, unabhängig von der Größe, eine veritable Gerüchteküche aufzuweisen. Gerade als neue Kollegin bzw. neuer Kollege ist das die Gelegenheit, das Team kennenzulernen und kleine Perlen des Wissens zu erfahren, z.B. warum das Großprojekt in München wirklich gescheitert ist. Allerdings findet sich hier auch größter Unfug. Laufen Sie also mit offenen Antennen herum und...

Stellenanzeigen – ob online, in sozialen Netzwerken oder klassisch in Print – gehören nach wie vor zu jeder Rekrutierung dazu. Zwar verändern sich die Rahmenbedingungen und die Inhalte durch Digitalisierung und neue Generationen ständig, die Stellenanzeige aber steht immer (noch) hoch im Kurs. Sie als Personalmanager stehen vor der Herausforderung, Ihre Rekrutierung und damit auch...

Neben den in den letzten Praxistipps vorgestellten Techniken gibt es selbstverständlich noch eine Reihe von weiteren bewährten Abschlussmethoden. Top-Verkäufer sollten ein Portfolio aus verschiedenen Methoden beherrschen, denn nicht jede Technik lässt sich in jeder Situation anwenden. Beispielsweise: Die Abschlussherleitung mittels Einwandbehandlung! Was gerne im Vertrieb falsch ...

Kaufsignale werden im Vertrieb als geflügeltes Wort benutzt. Doch werden sie auch optimal verwertet? Eine bewährte Technik im Vertrieb ist: Der Abschluss durch Verwertung klarer Kaufsignale! Dazu ist es notwendig, dass die Verkäuferin bzw. der Verkäufer sich auf das Gegenüber einschwingt. Es überrascht immer wieder, wie oft in der Praxis klar gesendete Kaufsignale nicht wahrgenommen...

Isabel Parzich (*1982) , Kulturmanagerin/Künstlermanagerin, Labelinhaberin  von Stargazer Records und A&R/Labelmanagement bei Cargo Records in Wuppertal Welchen Hintergrund haben Sie? Haben Sie sich durch ein Studium oder anderweitig als Kulturmanagerin qualifiziert? Nicht im klassischen Sinne. Ich wählte damals Medienwissenschaften als Studienfach, was aber meine...

Der Abschluss ist das erklärte Ziel jedes Verkaufes. Um dieses Ziel zu optimieren und schneller zu erreichen, haben sich einige Methoden in der Praxis besonders bewährt. Ein Beispiel dazu ist: Die Einleitung des Abschlusses durch Zustimmung! Das heißt, in jedem Stadium der Verkaufssituation, am besten von Anfang an, beginnen Sie Ja-Antworten zu sammeln. Dann fassen Sie die...

Was sind die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Verkaufsabschluss? Authentizität ist absolut entscheidend. Empathie, sicheres Auftreten, rhetorische Fertigkeiten und eine Gesprächsstrategie ebenso. Viele Verkäufer und Verkäuferinnen haben das alles – und dennoch kommt es am Ende nicht zu den Erfolgen, die möglich wären. Oft laufen Gespräche gut und man glaubt sich kurz vor ...

Parteien verstehen sich in Deutschland als Mitgliederorganisationen und haben eine ähnliche Struktur wie Vereine. Mitgliedsbeiträge sichern die Finanzierung der Organisation, Wahlkämpfe können effektiver durch die Mobilisierung der eigenen Mitglieder geführt werden, die Werbung neuer Anhänger und die Mobilisierung inaktiver Mitglieder liegen nahezu ausschließlich in der Hand von...

Einstempeln zu Arbeitsbeginn und Ausstempeln zu Arbeitsende sind notwendige Aufzeichnungen. In vielen Branchen wird jedoch jedes Entfernen vom Arbeitsplatz genau dokumentiert, auch wenn es sich nur um einen Toilettenbesuch oder eine schnelle Zigarette handelt. Im Gegenzug möchten Sie aber selbstständige, erwachsene und verantwortungsvolle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen haben. ...

Kundentermine werden gewöhnlich von der Vertriebs- oder Projektabteilung wahrgenommen. Es werden Verbesserungsmöglichkeiten bei bestehenden Projekten, manchmal auch neue Ideen besprochen. Natürlich sind alle Beteiligten gut vorbereitet, aber oft gehen die Kundenwünsche in ganz neue Richtungen. Vorsicht, hier besteht die Gefahr, dass die Einführung neuer Prozesse voreilig versprochen...

Soziale Netzwerke, Blogs, Foto- und Videosharingportale, Smartphones, Apps – all dies gehört inzwischen zu unserem Alltag. Für die meisten ist ein Leben ohne soziale Netzwerke und Internet nahezu unvorstellbar geworden – das Mobilgerät ist immer dabei, um stets up to date zu sein. Dieses veränderte Mediennutzungsverhalten wirkt sich auch auf den Alltag in deutschen Unternehmen aus....

Einleitung Schlagwortwolke

Vielleicht interessiert Sie noch etwas zum Thema: