Kurzinfo MJ

Das ManagementJournal ...

... für aktive und zukünftige Manager und Managerinnen - unmittelbar anwendbares Wissen für den Arbeitsalltag im Management!

ISSN-Nr. 2199-9430

Herausgegeben von der

Deutschen Akademie für Management

Blogs

Foto: Iris Thalhammer

Für das Management eines Unternehmens muss die Arbeitsbelastung der Belegschaft eine wichtige Rolle spielen. Liegt eine Unterauslastung der Belegschaft vor, kann diese ihr volles Potential nicht ausschöpfen. Viele fühlen sich dadurch auch nicht herausgefordert und beginnen ihre Arbeitsmotivation zu verlieren. Im schlimmsten Fall suchen diese bei anderen Unternehmen eine neue...

Eine typische Aufgabe von Führungskräften ist das Treffen von Entscheidungen. Und sind wir doch mal ehrlich: Manchmal ist es doch sehr entlastend, schwierige Entscheidungen einfach dem Chef auf den Tisch zu legen. In einer Welt aber, in der Teams selbstorganisiert und eigenverantwortlich arbeiten, sind Teams auch dafür verantwortlich, Entscheidungen eigenständig zu treffen. In diesem...

Können Sie abends trotz unerledigter Aufgaben auf der Arbeit gut abschalten? Wenn nicht und Ihnen ihre offenen to dos noch stundenlang durch den Kopf geistern, geht es Ihnen wie den meisten. Und Auslöser dafür könnte der Zeigarnik-Effekt sein. Dieser verfolgt nämlich die Theorie, dass einem unerledigte Aufgaben besser im Gedächtnis bleiben als erledigte. Die Theorie der russischen...

Neue Entwicklungen in der Geschäftswelt ziehen automatisch auch neue Begrifflichkeiten nach sich, die von Managementtheoretikern entweder gerne selbst entwickelt oder von der Praxis ausgehend aufgenommen werden. Die von den amerikanischen Wirtschaftswissenschaftlern David P. Norton und Robert S. Kaplan in die Diskussion gebrachte Balanced Scorecard ist ein Konzept zur Messung,...

Bei den meisten Unternehmen ist die Aus- und Weiterbildung der größte Kostenfaktor der Personalausgaben nach den Gehältern. Aber wie häufig haben Sie sich nach so einer Veranstaltung schon gefragt, ob sich das jetzt wirklich für Ihr Unternehmen gelohnt hat? Heutzutage lassen sich fachliche Informationen im Internet abfragen – oft sogar kostenlos. Trotz größter Selbsteinsicht und...

Stellen Sie bei Ihren Mitarbeitenden nach dem Besuch von Seminaren signifikante Verhaltensänderungen fest? Falls dies nicht der Fall ist: vielleicht ist die Art des Trainings nicht optimal. Wie sieht ein optimales Training aus? Aus neurowissenschaftlicher Sicht ist eine Kombination aus Seminar- und Umsetzungsphasen essentiell, um gelerntes Fachwissen mit Erfahrungswissen zu...

Smart Cities und Big Data   Smart Cities gelten als die „Städte der Zukunft“, in denen Informations- und Kommunikationstechnologien eingesetzt werden, um soziale, ökonomische und ökologische Probleme, die durch die Urbanisierung hervorgerufen werden, zu lösen (vgl. Portmann und Finger 2015, S. 472 und Portmann et al. 2017, S. 1). Die Verwendung von Technologien für...

In selbstorganisierten und eigenverantwortlichen Teams ist es naheliegend, dass Teams auch für die Auswahl ihrer neuen Kollegen verantwortlich sind. Das hat viele Vorteile : Die Ausarbeitung des Anforderungsprofils ist oft besser, weil die Mitarbeiter des Teams die zu besetzende Stelle und ihre Anforderungen am besten kennen Das Team fühlt sich verantwortlich für die...

Die Mittagspause ist für viele eine Zeit der Auszeit und der Erholung. Jedoch besteht nicht in jedem Unternehmen die Möglichkeit mit den Kolleginnen und Kollegen in einer Kantine zu essen. In solchen Fällen bringen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oftmals Essen von zu Hause mit, welches sie sich erwärmen und gegebenenfalls noch mit ihren Kolleginnen und Kollegen gemeinsam zu sich...

Bezeichnen Sie sich als erfolgreiche/n Networker/in? Netzwerken kann bei fachlichen Fragen hilfreich sein, soziale Kontakte aufbauen und sogar den Grundstein für den nächsten Karriereschritt legen. Dabei sind Männer laut einer aktuellen Studie von Viking und OnePoll deutlich aktiver als Frauen. Unter den Frauen gaben 75 Prozent an, nicht zu netzwerken, bei den Männern waren es...

Bestimmt haben Sie es auch schon gehört: In agilen Organisationen brauchen wir keine Führungskräfte mehr. Aber wie soll das gehen? Wer macht denn dann all das, was die Führungskraft bisher gemacht hat? Nur weil wir jetzt auf Selbstorganisation und Eigenverantwortung setzen, fallen doch nicht plötzlich alle Führungsaufgaben weg, mögen Sie jetzt vielleicht denken. Und da haben Sie...

Praktika während der Schulzeit sind eine gute Gelegenheit sich über den Berufswunsch Gedanken machen zu können oder einen ersten Einblick in die Praxis zu erlangen. Immer wieder kommt es dabei vor, dass Schülerinnen und Schüler Stärken und Interessen finden, die ihnen und ihren Lehrkräften nicht so bewusst waren und sie diese für die weitere Schulzeit nutzen können. Oftmals sind...

Foto: Iris Thalhammer

Wie bereits angesprochen, kommt der Datengrundlage für das Trainieren der KI-Algorithmen eine besondere Bedeutung zu. Hier ist es unverzichtbar, dass Unternehmen auf Big Data – das heißt auf einen großen, qualifizierten Datenschatz – zugreifen können. Big Data kann durch folgende Merkmale gekennzeichnet werden (vgl. Abb. 1; Fasel/Meier, 2016, S. 6; Kreutzer/Land, 2016, S. 125f.):...

Eine z.Z. sehr populäre agile Arbeitsmethode, die sich in Windeseile in verschiedenen Branchen verbreitet, ist Scrum. Scrum wurde ursprünglich in der IT entwickelt und diente dort der agilen Softwareentwicklung. Inzwischen wird es aber auch in vielen anderen Branchen im Bereich des Produkt- und Projektmanagements eingesetzt. Der Charme von Scrum liegt in seiner Klarheit. Rollen,...

Eine Bekannte erzählte mir letztens von einem angenehmeren Meeting des Personals mit der Führungsebene ihres Unternehmens. Bei diesem Meeting wurde der Belegschaft, die insgesamt rund 40 Personen umfasst, mitgeteilt, dass das Unternehmen in den nächsten nach Möglichkeit die gesamte Belegschaft auf Homeoffice und Vertrauensarbeitszeit umstellen möchte. Primärer Grund dafür war, dass...

Die in Teil 1 und 2 beschriebenen Entwicklungen werden verstärkt durch einen Trend zur Vernetzung von „Dingen“ . Da die Vernetzung über das Internet erfolgt, spricht man vom Internet-of-Things (IoT). Allerdings bleibt die Vernetzungsdynamik heute nicht auf „Dinge“ beschränkt. Es werden nicht nur Produkte, sondern auch Services, Prozesse, Tiere und Menschen miteinander vernetzt....

Lean und Kanban das haben Sie vielleicht schon einmal in den 80ern gehört. Und es erinnert Sie vielleicht an ganz harte Sparrunden, getreu dem Motto: „Klar, wir machen jetzt auch Lean, sind super effizient und berichten dem Vorstand, warum es wirklich notwendig und wirklich keine Verschwendung ist, diesen neuen Bleistift zu bestellen.“ Und vielleicht denken Sie jetzt auch „Das ist...

Wer kennt sie nicht? Die jährlichen Mitarbeitergespräche über Leistung und mögliche Qualifizierungsbedarfe, die fast jede Führungskraft mit ihren Mitarbeitenden durchführt. Doch sind solche Gespräche in Zeiten der agilen Arbeitsformen noch angemessen? Hinderlich ist, dass die Gespräche häufig noch auf veralteten Kompetenzmodellen fußen und damit die Erkenntnisse nicht ...

Einleitung Schlagwortwolke

Vielleicht interessiert Sie noch etwas zum Thema: