Kurzinfo MJ

Das ManagementJournal ...

... für aktive und zukünftige Manager und Managerinnen - unmittelbar anwendbares Wissen für den Arbeitsalltag im Management!

ISSN-Nr. 2199-9430

Blogs

Wie finden Sie den nächstgelegenen Supermarkt? Über Google. Und einen Arzt? Über Google. Und einen neuen Job? Richtig, in der Regel nicht über Google. Dies wird sich zukünftig ändern, denn Google for Jobs ist kürzlich in den USA online gegangen. Für Jobsuchende eine erfolgversprechende Idee. Für die Unternehmen bringt diese Entwicklung die eine oder andere Hausaufgabe mit sich: so...

Die aktuellen Herausforderungen der Mitarbeiterführung lassen sich mit den Begriffen Komplexität, Dynamik, Wissensexplosion und Informationsvielfalt beschreiben. Sie und Ihre Mitarbeiter erleben als einzige Konstante in dieser Entwicklung die Veränderung. Dabei nimmt die subjektiv empfundene Geschwindigkeit der Veränderung zu. In diesem Führungsumfeld sind Sie und Ihre Mitarbeiter...

Der Flug MH370 ist sicherlich eines der größten Rätsel, die es in der jüngeren Luftfahrtgeschichte gegeben hat und bis heute nicht aufgeklärt ist. Für ein amerikanisches Unternehmen war dieser Flug der Supergau: immerhin 20 Mitarbeiter(innen) der zweiten und dritten Reihe saßen an Board dieses Flugzeugs. Selbst wenn das Unternehmen eine Nachfolgeplanung nach Lehrbuch gemacht hätte,...

Foto: Iris Thalhammer

Haben Sie schon mal versucht, im Team kreativ zu sein? Kreativität ist nicht nur bei Künstlern gefragt. Auch Ingenieure sind kreativ, wenn sie ein technisches Problem lösen, Manager bei der Vorausplanung, Trainer beim Aufbereiten von Wissen. Jedes Mal, wenn die traditionelle Lösung nicht (mehr) funktioniert oder man höhere Ansprüche hegt, muss man kreativ werden und neue Wege finden....

Die zwei generellen Grundannahmen des Pygmalion-Effekts lauten: Hegen Führungskräfte hohe Erwartungen, werden Mitarbeiter wahrscheinlich Überdurchschnittliches leisten und Mitarbeiter tun oft genau das, was ihrer Ansicht nach von ihnen erwartet wird. Pygmalion war ein mythischer, cyprischer König, der sich aus Elfenbein die Statue seiner idealen Lebensgefährtin schnitzte und sich ...

Ich habe Ihnen fünf Praxistipps mitgebracht, wie Sie Mitarbeiter nachhaltig motivieren können. Zeigen Sie ehrliches Interesse. Das ist der einfachste und auch effektivste Weg, andere zu ermutigen: Zeigen Sie, dass Sie sich wirklich dafür interessieren, was Ihr Mitarbeiter gemacht, erlebt oder erreicht hat. Stellen Sie Fragen, denn nichts wirkt stärker. Lassen Sie Ihren...

Soziale Gerechtigkeit ist in aller Munde, aber wissen Sie auch, was man unter pro­ze­du­raler Gerechtigkeit versteht und wie Sie damit Ihren Führungserfolg steigern kön­nen? Nehmen Sie bitte an, Ihr Chef erklärt Ihnen, dass er Ihr Gehalt in diesem Jahr nicht wie versprochen erhöhen wird. Wann sind Sie eher geneigt, ihm zu verzeihen? a) wenn er Ihnen knapp mitteilt, dass Sie kein...

Es gilt: kein Meeting ohne ein Protokoll. Ein Ergebnisprotokoll ist dabei das Mittel der Wahl. Das wird während des Meetings verfasst und gleich im Nachgang zur Veranstaltung per E-Mail verschickt. Es fasst kurz zusammen, wer anwesend war, welche Maßnahmen vereinbart wurden, und dient Ihnen als Arbeitsnachweis für den produktiven Umgang mit der Besprechungszeit. Es lassen sich...

Jeder kommuniziert anders. Doch wie dringen Sie am besten zu welcher Persönlichkeit vor? Es lassen sich vier grundlegende Kommunikationstypen unterscheiden. Der Analytiker braucht Klarheit. Dieser Gesprächspartner möchte alles rational und logisch erfassen. Er stellt daher gezielte Fragen, sammelt Fakten und studiert die Daten eingehend. Weil er seine Gedanken nicht spontan äußert,...

Vertrauen ist ein zentraler Bestandteil unseres Lebens und spielt damit auch eine entscheidende Rolle im Konsumalltag. Aus Sicht des Marketings, das sich immer mehr von einem Transaktionsmarketing in Richtung Beziehungsmarketing entwickelt bzw. entwickeln soll, ist das Vertrauen des Kunden der zentrale Erfolgsfaktor. Der Aufbau und die Pflege einer möglichst langen und erfolgreichen...

Der Schlüssel zum Erfolg zum Erfolg eines Meetings liegt darin, dass Ihre Mitarbeiter und Sie sich über Zweck, Ziel und Endergebnis von Anfang an im Klaren sind. Erstellen Sie im Vorfeld eines Meetings immer eine kurze Tagesordnung. Bitten Sie um Inhalte der Teilnehmer, die in eine Liste mit Prioritäten münden und dementsprechend nacheinander bearbeitet werden: Es gilt, das...

Zu Beginn des Jahres wird für Mitarbeiter in den turnusmäßigen Mitarbeiterjahresgesprächen oft die fachliche und persönliche Weiterentwicklung besprochen und meist auch geplant, was konkret für die individuelle Weiterentwicklung zu tun ist. Für Führungskräfte findet das eher selten statt. Meist erwartet man von Ihnen als Führungskraft, dass Sie hier selbst Initiative zeigen und sich...

Stellen Sie sich vor, Ihr Chef hat Ihnen die Aufgabe gestellt, das Telefon neu zu erfinden. Wie? Neu erfinden? Laut Kano-Modell (vgl. Kano 1984) muss ein Produkt auf jeden Fall alle Basismerkmale erfüllen. Das sind die Eigenschaften, die alle existierenden Telefone enthalten. Auch das stylischste Telefon muss telefonieren, sonst fällt es beim Kunden durch. Durch Befragung lassen...

Meetings haben viele Funktionen: Sie dienen dem Informationsaustausch, der Diskussion, der Entscheidungsfindung und zur Lösung von Problemen. Fehlende oder unzureichende Informationen sind der Nährboden für Missverständnisse. Es folgt Frustration und mangelnde Identifikation mit einer Aufgabe. Gerade aus diesem Grund können Meetings einen wichtigen Beitrag zur Motivation Ihrer ...

Wenn Ihr Schreibtisch und Ihr Postfach überquellen, dann brauchen Sie Hilfe. Es gilt: Nehmen Sie jedes Dokument nur einmal in die Hand. Um das Nadelöhr auf dem Schreibtisch zu beseitigen, müssen Sie eine Bestandsaufnahme machen. Schauen Sie sich Ihre täglich anfallende Informationsflut genau an. Auf Ihrem Tisch gehören nur diejenigen Dinge, die Sie ständig in Gebrauch haben, damit...

Die passgenaue Ausrichtung von Botschaften der Gesundheitsförderung an den Besonderheiten und Bedürfnissen der Zielgruppe bezeichnet man als  Tailoring  – ein Vorgehen, welches vom  Targeting  abzugrenzen ist. –  Targeting  ist eine Segmentierung des Marktes, also eine Abgrenzung der Zielgruppen oder der Teilzielgruppen voneinander, die Prognose der zukünftigen Entwicklung dieser...

In vielen Unternehmen ist die Arbeit in verschiedenen Projekten und ohne Weisungsbefugnis Alltagsgeschäft. So kann es sein, dass eine Vertriebsassistentin die Verantwortung für die Durchführung eines wichtigen Vertriebsprojektes erhält. Ein Teamkollege ein komplexes IT-Projekt mit einem anderen Fachbereich realisieren muss. Oder ein Mitarbeiter in einer Matrixorganisation mit seinen...

Sie kennen das sicher! Sie geraten in Ihrem Arbeitsablauf als Führungskraft immer wieder unter Zeitdruck. Hierfür gibt es viele Gründe. Einer ist Ihre persönliche Arbeitsorganisation. Systematisches und methodisches Arbeiten ist die Basis für die Transformation von Fähigkeiten in Ergebnisse und Erfolg. Hierzu zwei wichtige Tipps für Sie. Erstens darf ich Ihnen empfehlen, dass Sie...

Die Digitalisierung schlägt immer stärker in allen Lebensbereichen durch. Hiervon ist das Urheberecht besonders betroffen. Die Digitalisierung hat die Vervielfältigungsmöglichkeiten nochmals erheblich vereinfacht. Hierbei kann die Digitalisierung durchaus mit der Erfindung des Buchdrucks verglichen werden. Ein Werk kann oft durch einen Mouseclick kopiert werden. Das rechtliche...

Einleitung Schlagwortwolke

Vielleicht interessiert Sie noch etwas zum Thema: