Kurzinfo MJ

Das ManagementJournal ...

... für aktive und zukünftige Manager und Managerinnen - unmittelbar anwendbares Wissen für den Arbeitsalltag im Management!

ISSN 2199-9430

Herausgegeben von der

Deutschen Akademie für Management

Blogs

In vielen Unternehmen wird er als Mittel zur Leistungssteigerung und (vermeintlichen?) Motivationssteigerung eingesetzt: interner Wettbewerb. Dieser kann in verschiedenen Formen daherkommen - als Auszeichnung des oder der besten/schnellsten/beliebtesten Mitarbeitenden, im Rahmen von Gamification-Formen oder beispielsweise als Vertriebswettbewerbe. Doch sind diese Ansätze tatsächlich...

Foto: Iris Thalhammer

Die Corona-Pandemie und deren Auswirkungen haben dramatische wirtschaftlich negative Auswirkungen auf viele Unternehmen. Ziemlich unvorbereitet mussten viele Unternehmen in sehr kurzer Zeit möglichst viele ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins Home Office schicken um ihre Gesundheit zu schützen und Ansteckungsrisiken zu minimieren. Unternehmen waren innerhalb von kürzester Zeit...

Oft werden die Begriffe Investition und Finanzierung in einem Atemzug genannt. Für Laien mögen sie weitestgehend dieselbe Bedeutung haben, doch dies ist ein Irrtum. Betriebswirtschaftlich betrachtet sind die beiden Begriffe klar voneinander abzugrenzen: Während die Finanzierung alle Maßnahmen zur Beschaffung von finanziellen Mitteln für einen bestimmten Zeitraum umschreibt, stellt...

Die Corona Zeit wurde von vielen Unternehmen genutzt, um Projekte umzusetzen, für die bislang keine Zeit war. Doch selbst wenn genügend Zeit für ein Projekt vorhanden ist, gibt es immer noch zahlreiche andere Gründe, an denen es scheitern kann. Einer der häufigsten Gründe ist das Fehlen eines konkreten Projektauftrags. Ist das Ziel nicht bekannt, ist es unmöglich, ein erfolgreiches...

Die zentrale Folge der Coronakrise für das Recruiting in Organisationen war die Notwendigkeit, Prozesse arbeitsort- und arbeistszeitunabhängig gestalten zu müssen. Dies setzt die Digitalisierung aller Daten und Prozesse voraus. Nur dann ist es möglich mit verschiedenen Akteuren und Akteurinnen, die auf die Daten zugreifen können, unabhängig vom Arbeitsort virtuell ...

Schaut man sich den Begriff der Wertschöpfung an, so stellt man schnell fest, dass diese eng verbunden ist mit der Finanzwirtschaft. Im weitesten Sinne handelt es sich bei der Wertschöpfung um die Differenz zwischen den eingesetzten Gütern (einem betriebswirtschaftlichen Input) und dem Ergebnis aus dem betrieblichen Transformationsprozess (dem Output). Anders bezeichnet handelt es...

Ich habe eine Situation mitbekommen, in der ein motivierter Mitarbeiter mit vielen Verbesserungsvorschlägen, mit Veränderungswillen und dem Willen zur persönlichen Weiterentwicklung mit seinem Vorgesetzten mehrfach verschiedener Meinung war. Die guten Vorschläge des Mitarbeiters wurden fast immer verworfen und es wurde nicht über die positiven Auswirkungen der Vorschläge nachgedacht....

Der modernen Portfolio-Theorie nach, ist die Diversifizierung von Aktien und Wertpapieren Trumpf für das Entwickeln von Portfolios. Systematisches Risiko lässt sich gegenüber unsystematischem Risiko reduzieren, wobei das Portfolio-Management bei Investitionsentscheidungen meist einer Investment-Strategie folgt, um einen Wert zu kaufen oder zu verkaufen (siehe Markowitz, 1952). Doch ...

Der Begriff der Organisation kann zum einen als gestalterische Tätigkeit verstanden werden, zum anderen als Zustandsbeschreibung. Während sich die Tätigkeit auf die zielorientierte Schaffung von Beziehungen zwischen Subjekten, Arbeitsmitteln, Objekten und Tätigkeiten zur Ordnungsschaffung konzentriert, beschäftigt sich die Zustandsbeschreibung mit einer bestehenden Ordnung....

Mittlerweile sollte man meinen, dass Aspekte des Datenschutzes im Großen und Ganzen allen Führungskräften bekannt sein sollten. Ein besonders kritisches Gegenbeispiel beweist jedoch, dass nicht alle Führungskräfte auch Führungsqualitäten haben und sich ihres Handelns nicht immer voll bewusst sind. Ein Beispiel: es ging um die Entscheidung, welche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter...

Klimaanlagen in Büros sind sicherlich gut gemeint. Über die Ankündigung der Installation einer Klimaanlage freuen sich sicherlich viele Angestellte, es kann aber auch zu Unmut führen. Oftmals fühlen sich diejenigen ungerecht behandelt, die keine Klimaanlage haben oder bekommen. Ein reales Beispiel: eine Führungskraft bekommt die Ankündigung, dass eine Klimaanlage in ihrem Büro...

Um den Begriff der betriebswirtschaftlichen Planung zu verstehen, muss man sich zunächst fragen, welchen Anlass beispielsweise ein Betrieb überhaupt hat, zu planen. Als Erstes muss hierzu ein konkreter Handlungsbedarf identifiziert werden. Wir sehen betriebswirtschaftlich betrachtet immer dann einen Bedarf zur Handlung, wenn eine Abweichung zwischen derzeitigem und angestrebten...

Es klingt wie ein Begriff aus ferner Zukunft, dabei ist die Entwicklung schon recht weit fortgeschritten: Personalauswahl mittels Neuro-Recruiting. Damit ist gemeint, dass mittels künstlicher neuronaler Netze versucht wird, das menschliche Gehirn nachzubilden, sodass Entscheidungsfindungen möglich sind. Damit das Netz lernen kann, sind große Datenmengen erforderlich, doch auch hier ...

Foto: Iris Thalhammer

Die Corona-Pandemie und die Auswirkungen für Unternehmen sind gravierend. Unternehmen müssen mit bisher nicht gekannten Umsatzeinbußen umgehen und darauf reagieren. Dies betrifft in vielen Fällen auch die Belegschaft und damit die Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Auch wenn es während der Corona-Pandemie rechtlich einfacher möglich ist betriebsbedingte Kündigungen...

Von Entrepreneurinnen und Entrepreneuren können wir vor allem in stürmischen Zeiten etwas lernen. Sie lehren uns, mit Unsicherheiten souverän umzugehen. Doch was genau ist Entrepreneurship? Schauen wir uns den Begriff Entrepreneurship doch einmal etwas genauer an. In ihm steckt das Wort „neu“. Entrepreneurinnen und Entrepreneure erschaffen also neue Dinge. Dies können neue Produkte...

Würden Sie den Führungskräften in Ihrem Unternehmen gute oder eher schlechte Führungseigenschaften zuerkennen? Jürgen Weibler ist Professor an der Fernuniversität Hagen und hat sich u. a. in seinen Veröffentlichungen mit den Ausprägungen des Bad Leadership auseinander gesetzt. Unter Bad Leadership (eine allgemeingültige Definition gibt es nicht) versteht man ein schädliches Verhalten...

Unsere Arbeitswelt wird in vielen Bereichen immer komplexer und Lösungen entstehen selten im Alleingang. Eine gute Zusammenarbeit in Teams ist – besonders in agilen Umgebungen – ein wichtiger Erfolgsfaktor. Führungskräfte sind als Orientierungsgebende und Coaches gefragt: Sie können durch gezieltes Empowerment die heterogensten Teams ermutigen, nach agilen Prinzipien ...

Ob Sie es wollen oder nicht: Auch Sie sind ein Teil der Wirtschaft. Sie konsumieren Güter, die jemand produziert hat. Und um diese Güter konsumieren zu können, müssen Sie im Tausch für diese Güter etwas hergeben (in der Regel Ihre Zeit und Arbeitsleistung, um Geld zu verdienen). Sie haben persönliche Wünsche und ganz individuelle Bedürfnisse, aber nur begrenzte Mittel, um Ihre...

Einleitung Schlagwortwolke

Vielleicht interessiert Sie noch etwas zum Thema: