Kurzinfo MJ

Das ManagementJournal ...

... für aktive und zukünftige Manager und Managerinnen - unmittelbar anwendbares Wissen für den Arbeitsalltag im Management!

ISSN-Nr. 2199-9430

Herausgegeben von der

Deutschen Akademie für Management

Blogs

Einträge mit Genre Artikel .

Immobilieninvestitionen stellen gesamtwirtschaftlich und bezogen auf die jeweiligen Eigentümergruppen, Investitionsziele und Nutzungsarten signifikante Vermögenspositionen dar. Jährlich werden in Deutschland Neubauprojekte im Wert von ca. 70 Mrd. Euro genehmigt.1 Der inländische Gesamtbestand an Immobilien wird auf einen Wert von ca. 6.000 Mrd. Euro (Wiederbeschaffungspreise)...

„Helikopter-Eltern kreisen permanent wie ein Helikopter über ihrem Nachwuchs; sie wollen alles kontrollieren, jeden ihrer Schritte verfolgen und können nicht loslassen“1. Bisher ließ dieses Verhalten mit zunehmendem Kindesalter nach und endete größtenteils im Teenageralter oder bei Volljährigkeit. Heute wird tendenziell immer häufiger auch beim ersten Job der Kinder „helikoptert“....

Public Private Partnership (PPP) - zu deutsch öffentlich-private Partnerschaft (ÖPP) - ist im Kulturbereich angekommen. Humboldtforum, Museum der Moderne oder Elbphilharmonie sind prominente Beispiele für die Kooperation zwischen öffentlichen Institutionen und privaten Unternehmen zur Steuerung und Erfüllung öffentlicher Aufgaben. Besonders in Zeiten wachsender Haushaltsdefizite und...

Im Zeitalter der Digital Natives ist jeder moderne Konsument, der mit Wiki, Blogs und Social Network aufgewachsen ist, in mehren Kanälen unterwegs, teilweise ohne sich dessen bewusst zu sein. Ob bei der Recherche für den nächsten Museumsbesuch oder der Planung des Urlaubs, werden verschiedenste Kanäle, wie zum Beispiel Kataloge, Anzeigen, Flyer und das Internet genutzt. Social...

Es veranstalteteAnnenMayKantereit, The Subways und Max Goldt. Es hat 17 000 Likes auf Facebook und sein Publikum kommt aus dem Ruhrgebiet, aus Köln und Düsseldorf. Das zakk ist keine große Konzerthalle oder profitorientierte Location, sondern das soziokulturelle Zentrum in Düsseldorf, das immer wieder beweist: Alternative, selbstbestimmte Kultur muss keine Ökolatschen zu...

Social und Mobile Recruiting sind dieser Tage in aller Munde. Zahlreiche Unternehmen und Personalabteilungen versuchen sich auf diesem Gebiet nach dem Trial and Error-Prinzip. Ziel ist es, einen eigenen gangbaren und erfolgreichen Weg zum Umgang mit dieser Entwicklung zu finden. Das Augenmerk ist dabei vor allem nach außen gerichtet und man beschäftigt sich mit dem „Wo muss ich aktiv...

Das auf Fotografie spezialisierte Ausstellungshaus C/O Berlin zeigt fotografische Werke internationaler Künstler und organisiert im Rahmen der Ausstellungen Workshops, Seminare und Führungen. Es hat im Herbst 2014 neue Räumlichkeiten bezogen und befindet sich nun im ehemaligen Amerika-Haus in Berlin-Charlottenburg. Um die hohen Anforderungen an ein modernes Ausstellungshauserfüllen...

Stellenanzeigen – ob online, in sozialen Netzwerken oder klassisch in Print – gehören nach wie vor zu jeder Rekrutierung dazu. Zwar verändern sich die Rahmenbedingungen und die Inhalte durch Digitalisierung und neue Generationen ständig, die Stellenanzeige aber steht immer (noch) hoch im Kurs. Sie als Personalmanager stehen vor der Herausforderung, Ihre Rekrutierung und damit auch...

Isabel Parzich (*1982) , Kulturmanagerin/Künstlermanagerin, Labelinhaberin  von Stargazer Records und A&R/Labelmanagement bei Cargo Records in Wuppertal Welchen Hintergrund haben Sie? Haben Sie sich durch ein Studium oder anderweitig als Kulturmanagerin qualifiziert? Nicht im klassischen Sinne. Ich wählte damals Medienwissenschaften als Studienfach, was aber meine...

Parteien verstehen sich in Deutschland als Mitgliederorganisationen und haben eine ähnliche Struktur wie Vereine. Mitgliedsbeiträge sichern die Finanzierung der Organisation, Wahlkämpfe können effektiver durch die Mobilisierung der eigenen Mitglieder geführt werden, die Werbung neuer Anhänger und die Mobilisierung inaktiver Mitglieder liegen nahezu ausschließlich in der Hand von...

Soziale Netzwerke, Blogs, Foto- und Videosharingportale, Smartphones, Apps – all dies gehört inzwischen zu unserem Alltag. Für die meisten ist ein Leben ohne soziale Netzwerke und Internet nahezu unvorstellbar geworden – das Mobilgerät ist immer dabei, um stets up to date zu sein. Dieses veränderte Mediennutzungsverhalten wirkt sich auch auf den Alltag in deutschen Unternehmen aus....

Viele Unternehmen konzentrieren sich zu lange auf ihre gewohnten Produkte, Technologien oder Qualifikationen. Damit wird oft in der Gegenwart die Saat für den Misserfolg der Zukunft gelegt. In einer Zeit ständiger und zunehmend diskontinuierlicher Veränderungen verliert nämlich die betriebliche „Erfahrung“ an Gewicht, werden be-stehende Fähigkeiten oft zum Ballast – ihr bisheriger...

Was haben Sie studiert und wie haben Sie sich als Kulturmanagerin qualifiziert? Ich habe Geographie und Geschichte studiert und über Nebenjobs einen Einblick in die Kleinkunst-, Film- und Fernsehbranche bekommen. Parallel zu einer Festanstellung bei einer frisch gegründeten Agentur habe ich dann ein Abendstudium Kulturmanagement begonnen. Die Agentur wuchs und die Kunst...

Die neuen Medien sind überall – vor allem in der jungen Zielgruppe. Das legt den Rückschluss nahe, dass sich Unternehmen genau damit beschäftigen müssen, um ihre Zielgruppe zu erreichen: Doch wie können potenzielle Bewerber über neue Medien wie Social Media und mobile Kanäle angesprochen werden? Insbesondere der Messengerdienst WhatsApp hat sich zu einem unverzichtbaren...

Welchen Hintergrund haben Sie? Was haben Sie studiert und wie haben Sie sich als Kulturmanager qualifiziert? Ich habe Kunstgeschichte studiert, mit den Nebenfächern Völkerkunde, Anglistik und Germanistik. Das Studium hat bei weitem nicht gereicht, um mich als Kulturmanager zu qualifizieren. Die Qualifikation kam eher durch meine berufliche Erfahrung. Neben Tätigkeiten am...

Sie erinnern sich sicher noch an Zeiten, in denen Arbeitgeber lediglich eine Stellenanzeige (vielleicht sogar noch in der Tageszeitung) veröffentlichen mussten und schon gingen zahlreiche Bewerbungen ein, aus denen „nur“ der passende Kandidat ausgewählt werden musste. Diese Zeiten sind vorbei. In den meisten Branchen hat sich der Arbeitgebermarkt zu einem Arbeitnehmermarkt gewandelt....

Welchen Hintergrund haben Sie? Was haben Sie studiert und wie haben Sie sich vielleicht zusätzlich als Kulturmanager qualifiziert? Von Jugend an ist da die Begeisterung für Musik, Kunst, Oper und Theater. Die Jahre auf dem „Stehplatz“ münden in den Berufswunsch „mit Musik und Menschen“. Im Studium in den frühen 80ern ist von Management keine Rede. Obwohl Musikwissenschaft...

  Spricht man das Y der neuen Lieblingsgeneration von Feuilleton, Soziologen und Personalmanagern englisch aus, klingt es wie Why. Es ist eben dieses Warum, das der Generation der zwischen 1980 und 1995 Geborenen hilft, derzeit die Arbeitswelt zu verändern. Jedem „Das haben wir immer so gemacht“ wird ein „Warum kann man das nicht anders machen?“ entgegengesetzt. Klassische...

Konflikte gibt es überall da wo Individuen zusammen kommen, da jeder seine eigenen Vorstellungen und Erwartungen mitbringt. Besonders im pädagogischen Alltag sollte Konflikten ein besonderer Stellenwert zukommen. Denn wo Menschen nicht nur zusammen leben und den Alltag gemeinsam gestalten, sondern junge Menschen auf ihrem Weg zur Selbstständigkeit begleitet werden, ist es von...

Durch den Wandel von der Industrie- zur Wissensgesellschaft ist ein neuer Mitarbeiter-typus entstanden: der selbstbewusste Arbeitnehmer als “Arbeitskraftunternehmer” in eigener Sache. Was kennzeichnet diesen Typus, der heute oft mit der sog. Generation Y gleichgesetzt wird, hinsichtlich seiner Erwartungen an Jobinhalte und Vorgesetzten-verhalten? Der Erfolg von Unternehmen hängt im...

Einleitung Schlagwortwolke

Vielleicht interessiert Sie noch etwas zum Thema: