ohne
Lehrgangs-
gebühren
Zurück zu Kulturmanagement

Grundkurs Strategisches Kulturmanagement

1 Monat berufsbegleitend

Kompetenzen

Welche Kompetenzen erlerne ich?

Was nützen die beste Ausstellung oder die beste Aufführung, wenn sie sich nicht finanzieren lässt oder niemand hingeht? Wie jede andere Branche brauchen auch Kulturbetriebe ein effektives Management, um langfristig nicht nur überlebensfähig, sondern erfolgreich zu sein. In diesem kostenfreien Grundkurs erwerben Sie das dazu erforderliche strategische Managementwissen.

Nach dem Studium dieses Grundkurses können Sie

  • die Grundlagen der Strategieentwicklung im Kulturbetrieb erläutern;
  • Kulturbetriebe definieren und die Anfrderungen von deren Stakeholder bestimmen;
  • eine Strategie für einen Kulturbetrieb in fünf Schritten erstellen und implementieren;
  • geeignete Methoden der Strategieentwicklung anwenden;
  • künftige Herausforderungen für Kulturbetriebe berücksichtigen.
Module:
  • 1 Modul
Format:
  • 100% Online
Lernmix:

Lernskripte, Videos, Online-Seminare, Diskussionen, Präsentationen, Quizze, Assignments

Dauer:

1 bis 2 Monate

Die Regelstudiendauer beträgt 1 Monat. Diese kann nach Belieben verkürzt oder verlängert werden. Die kostenfreie Betreuungsdauer beträgt 2 Monate.

Aufwand:

5 bis 10h/Woche

Das effektive Lerntempo hochindividuell. Für die Regelstudiendauer kalkulieren wir mit durchschnittlich 10 Stunden/Woche. Nach unseren Umfragen existiert aber eine große Standardabweichung, d. h. manche lernen viel schneller, manche etwas langsamer.

Zahlungsmodus:

Zielgruppe & Zulassung

Wer wird zugelassen?

Dieser Grundkurs richtet sich an Kulturschaffende, die Projekt-, Budget- und/oder Führungsverantwortung in einem Kulturbetrieb übernehmen möchten.

Module

Welche Themen werden behandelt?

  • Grundlagen der Strategieentwicklung
  • Strategieentwicklung als Prozess
  • Strategieentwicklung in der Implementierung
  • Strategieentwicklung für Kulturbetriebe 4.0

Dieses Modul ist im folgenden weiterführenden Lehrgang der DAM anrechenbar:

  • 4146 Strategieentwicklung für Kulturbetriebe Pflichtmodul

    Studienbriefautorin: Elke Susanne Sieber, M.A.

    Studienbriefautor: Daniel Wensauer-Sieber, M.A.

    Studienbriefautorin: Nina Löffler, B.A.

    Inhalt:

    1 Grundlagen der Strategieentwicklung 
    1.1 Strategie und strategisches Management
    1.2 Kulturbetriebe und ihre Stakeholder
    1.3 Grundsätzliche Herausforderungen und Chancen für Kulturbetriebe
    1.4 Systemisches Denken
    2 Strategieentwicklung als Prozess 
    2.1 Strategische Analysephase
    2.2 Vision und Leitbild
    2.3 Definition der Mission und der Ziele
    2.4 Umsetzungsstrategien
    2.5 Evaluierungsphase
    3 Strategieentwicklung in der Implementierung 
    3.1 Die Organisation: Mitarbeitende und Führungskräfte
    3.2 Das System: Stakeholdermanagement
    3.3 Changemanagement
    3.4 Nachhaltigkeit schaffen
    4 Strategieentwicklung für Kulturbetriebe 4.0 
    4.1 Digitalisierung
    4.2 Die gesellschaftliche Relevanz von Kunst
    Schlussbetrachtung



    Studienziele:

    Sie lernen anhand dieses Moduls

    • die Grundlagen der Strategieentwicklung im Kulturbetrieb zu kennen;
    • Kulturbetriebe und deren Stakeholder zu definieren;
    • die fünf Phasen der Strategieentwicklung wiederzugeben;
    • Ideen zu entwickeln, wie man in der Praxis Methoden aus der Strategieentwicklung anwendet und implementiert;
    • die künftigen Herausforderungen für Kulturbetriebe zu erkennen;
    • systemische Denkweisen im Grundsatz zu verstehen und deren Denkansatz nachzuvollziehen.

    Belegempfehlung:

    Kulturbetriebe stehen unter Zeit-, Leistungs- und Finanzdruck. Um diesem standhalten und proaktiv werden zu können, benötigt es Strategien. Wer sich damit beschäftigen will, wie Strategien in Kulturbetrieben entwickelt, eingebunden und umgesetzt werden können, dem sei dieses Modul empfohlen

Weiterbilden. Überall. Jederzeit.

Jetzt im Kultur­management durchstarten!

Hier anmelden
Anmeldeschluss und Lehrgangsstart

Nächste Termine

Unsere Lehrgänge starten zu jedem Monatsanfang.

Anmeldeschluss: 15.07.2024
Lehrgangsstart: 01.08.2024
  • Nachfolgender Starttermin: 01.09.2024
So funktioniert der Fernlehrgang

Der Ablauf

01.

Beratung

Wenn Sie es wünschen, bieten wir Ihnen individuelle Beratung zu Fragen wie: Welcher Lehrgang passt am besten zu mir? Welche Module sind für mich sinnvoll? Gern beraten wir Sie dabei individuell auf der Grundlage Ihrer Vorkenntnisse und Ihrer beruflichen Ziele. Nehmen Sie diesbezüglich gern Kontakt mit uns auf.

02.

Anmeldung

In der Online-Anmeldung wählen Sie den gewünschten Starttermin und die Module aus, die Ihren Schwerpunkten, Interessen und angestrebten Zielen entsprechen. Sie geben Ihre persönlichen Daten an und teilen uns mit, ob Sie die schriftlichen Lernmaterialien digital oder gedruckt erhalten möchten. Unabhängig davon, werden zahlreiche Module auch in Form von optionalen Videovorlesungen angeboten.

03.

Lehrgangsstart

Rechtzeitig vor Ihrem gewählten Lehrgangsstart erhalten Sie Zugang zum Online-Campus und dem gesamten Lernmaterial der von Ihnen gewählten Module. Haben Sie gedruckte Studienbriefe gewählt, erhalten Sie diese postalisch zugestellt. Wir empfehlen Ihnen, an unserem Begrüßungschat teilzunehmen, in dem Ihnen die Abläufe vorgestellt werden und Sie Ihre offenen Fragen stellen können.

04.

Der Lehrgang

Der Lehrgang besteht aus den von Ihnen gewählten Modulen, die Sie Schritt für Schritt durcharbeiten – wahlweise in Textform oder als Videovorlesung. Zahlreiche Module umfassen auch optionale zusätzliche digitale Lernmaterialien. Dabei bestimmen Sie, wann und wo Sie lernen, also z. B. tagsüber am Arbeitsplatz, abends zu Hause oder jederzeit in der Bahn oder im Flugzeug. Sie legen dabei auch Ihr Lerntempo selbst fest, können also zügig lernen oder sich Zeit lassen. Wir empfehlen, ein Modul pro Monat abzulegen und dafür fünf bis zehn Stunden pro Woche einzuplanen. Kommt etwas dazwischen, z. B. Krankheit oder größere Projekte auf der Arbeit, können Sie Ihren Lehrgang verlängern. Während des gesamten Lehrgangs können Sie jederzeit die umfassende Betreuung, Beratung und Unterstützung durch die Tutorinnen und Tutoren in Ihrem Fachgebiet und durch das Büroteam nutzen, an den zahlreichen optionalen Online-Seminaren teilnehmen und sich mit Ihren Mitstreiterinnen und Mitstreitern in fachlichen und fachübergreifenden Diskussionsforen austauschen.

05.

Die Prüfungen

Zu jedem Modul legen Sie im Online-Campus eine Prüfung, das sogenannte Assignment, ab. Assignments bestehen je nach Lehrgang aus verschiedenen Fragetypen, etwa Multiple-Choice-Fragen, Wissensfragen oder Anwendungsaufgaben. Wenn Sie während der Prüfungsbearbeitung eine Rückfrage haben, sind wir ebenfalls immer für Sie da. Neben der Benotung bekommen Sie auch wertvolles Feedback und weiterführende Tipps für Ihren individuellen Lernfortschritt. Teilnehmende an grundständigen Lehrgängen – z. B. Geprüfter Personalmanager/Geprüfte Personalmanagerin (DAM) – verfassen außerdem eine praxisbezogene Abschlussprüfung – die sogenannte Thesis – unter Anwendung des Gelernten. Dabei stehen Sie von Anfang an mit einem Tutor oder einer Tutorin Ihrer Wahl im Austausch. In den kürzeren Spezialisierungslehrgängen ist keine Thesis vorgesehen.

06.

Ihr Abschluss

Nachdem Sie die Prüfung abgelegt haben, erhalten Sie Ihr Zeugnis mit Noten. Sie haben nun einen Grund zu feiern! Denn Sie haben sich neues Grundlagenwissen in kompakter Form zu ausgewählten Kompetenzfeldern angeeignet. Die Anrechnung in anderen Lehrgängen ist möglich.

Grundkurs Strategisches Kulturmanagement

Leistungen

  • fachliche und organisatorische Beratung, Betreuung und Unterstützung
  • digitale Lernskripte
  • optionale Videovorlesungen
  • optionale Online-Seminare
  • optionale digitale Lernmaterialien (z.B. Präsentationen)
  • optionale Diskussionsforen
  • Assignment mit zeitnaher Korrektur und konstruktivem Feedback

[Unsere Stärken – Ihre Vorteile]

Was kostet der Lehrgang?

Gebühren

0,00 Euro

Jetzt anmelden
Geballte Kompetenz:

Die DAM-Expertinnen und -Experten.

Foto Daniel  Wensauer-Sieber, M.A.
Daniel Wensauer-Sieber, M.A.
Studienbriefautor
Daniel Wensauer-Sieber M.A. ist Unternehmensberater, seit 2016 Partner bei sieber | wensauer-sieber | partner mit Lehraufträgen u.a. am KIT, der Leuphana Universität Lüneburg und der Karlshochschule. Er war zuvor u.a. im Staatsministerium Baden-Württemberg (Leiter Marketing und PR) und bei der Stadtmarketing Karlsruhe GmbH (u.a. Leiter Landesmarketing Baden-Württemberg) tätig.
Foto Elke Susanne  Sieber, M.A.
Elke Susanne Sieber, M.A.
Studienbriefautorin
Elke Susanne Sieber M.A. ist nach jahrelanger Tätigkeit im Kulturbereich (u.a. Abteilungsleiterin Kulturbüro der Stadt Karlsruhe) seit 2012 Unternehmensberaterin, seit 2016 Partnerin bei sieber | wensauer-sieber | partner. Sie ist systemische Business Coach und virtueller Coach mit Lehraufträgen am KIT, der Leuphana Universität Lüneburg, der Karlshochschule sowie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.
Foto Nina  Löffler, B.A.
Nina Löffler, B.A.
Studienbriefautorin
Kunst- und Kulturmanagerin, ist Projektassistentin und -managerin bei sieber | wensauer-sieber | partner.

Der Grundkurs Strategisches Kulturmanagement passt nicht zu Ihnen?

Entdecken Sie weitere kostenlose Kennenlernangebote und profitieren Sie von der ersten Minute an …

Zur Übersicht aller Grundkurse
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner